1. Mai 2018 in Hagen


1. Mai Demo 2018 in Hagen unter dem Motto

"Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit"

Auch im Jahr 2018 rufen die DGB-Gewerkschaften zur Teilnahme an der Veranstaltung im Hagener Volkspark zum 1. Mai, dem Tag der Arbeit, auf. Das Motto 2018 lautet in diesem Jahr: "Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit".

Die Gewerkschaften fordern von der neuen Großen Koalition, dass sie die politischen Weichen in die richtige Richtung stellt: Solidarität statt Spaltung, so wie es im Koalitionsvertrag vereinbart ist. Und mehr soziale Gerechtigkeit. Das bedeutet: Unsichere, prekäre Arbeit und Niedriglöhne müssen eingedämmt, Tarifbindung und Mitbestimmung gesetzlich gestärkt werden. Die Transformation der Wirtschaft und die Digitalisierung dürfen nicht zulasten der Beschäftigten gehen.

Arbeit soll besser mit Familie und Pflege vereinbar sein und Frauen dürfen nicht länger benachteiligt werden. Dazu fordern die Gewerkschaften Arbeitszeiten, die zum Leben passen, mit mehr Selbstbestimmung für die Beschäftigten - was die IG Metall ja bereits in der Metall-Tarifrunde zum gesellschaftlichen Thema gemacht hat.

Zudem soll das Steuersystem gerechter werden und die Handlungsfähigkeit des Sozialstaats sichern, für Investitionen in die öffentliche Infrastruktur, Bildung und bezahlbare Wohnungen.

Solidarität und Vielfalt heißt auch: Rechtspopulisten dürfen nicht länger einen Keil in die Gesellschaft treiben.

Zum siebten Mal präsentierte sich die Ortsgruppe Lenne-Ruhr der IGBCE am 1. Mai 2018 wieder im Volkspark in Hagen mit einem Informationsstand und Überraschungen für die Besucher.

Um 08:00 Uhr traf man sich zum gemeinsamen Aufbau des Informationsstandes im Volkspark. Anschließend nahmen einige Kollegen der OG Lenne-Ruhr an dem Demo Zug von der Ev. Kirche Bergischer Ring bis zum Festplatz auf dem Volkspark teil.
Um 10:30 Uhr begrüßte Stefan Marx, DGB Ruhr-Mark die Gäste im Volkspark.
Für die Mai Rede 2018 waren als Gastredner die Kollegin und Kollegen Michelle Levering, Marcel Lapp & Robin Grunenberg, Gewerkschaftsjugend und Thomas Köhler, ver.di, eingeladen. Nach den Mai Reden wurde das Kinder- und Familienprogramm eröffnet.

Für die Besucher gab es ein reichliches Angebot wie: Infomarkt der Gewerkschaften und Verbände sowie ein Solidaritätsfest mit internationalem Essen, Trinken und Folklore.

Auch im diesem Jahr spielte leider das Wetter nicht mit wie wir uns das gewünscht haben. Am Stand der OG Lenne-Ruhr wurden an Besuchern unterschiedliche Streuartikel der IGBCE ausgehändigt.

Ebenso wurden zahlreiche Besucher und Mitglieder der IGBCE durch die Vertreter der OG Lenne-Ruhr an unserem Stand begrüßt und über die Aufgaben der Ortsgruppe Lenne-Ruhr informiert. Besonders erfreut waren wir auch über den Besuch von mehreren Mitgliedern aus unserer Nachbar - Ortsgruppe Hönnetal - Iserlohn.

Zum Ausklang der Veranstaltung waren alle Teilnehmer an dieser Aktion mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Dank auch in diesem Jahr an die Kollegen die für den Auf- und Abbau sowie der Präsentation unserer OG Lenne-Ruhr wieder zur Verfügung standen.

Karl-Heinz Wrede
(Schriftführer OG Lenne-Ruhr)

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden dieses Kommentares erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Die Kollegen aus der Nachbarschaft

Social-Media der IG BCE

365699
Heute
Diese Woche
Dieser Monat
Letzten Monat
Insgesamt
2967
6102
12210
9831
365699

Joomla Templates Free. © 2012-2018 - Ortsgruppe Lenne-Ruhr