Diese Webseite nutzt Cookies

Positionspapier der IG BCE-Jugend verabschiedet

Mit dem neuen Ausbildungsjahr beginnt für die dual Studierenden in den Branchen der IG BCE ihr erstes Semester.

 

Foto: shutterstock.com - Robert Kneschke

Das Angebot an dualen Studiengängen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Zurzeit fangen etwa 10 Prozent der Neuanfängerinnen und Neuanfänger nicht in einer dualen Ausbildung, sondern in einem dualen Studium in den Betrieben an. Tendenz steigend. Während eines dualen Studiums absolvieren die Studierenden eine Ausbildung oder Praxisphasen in einem Betrieb und ein Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie. Sie verbinden in ihrer 3-5jährigen Ausbildungszeit Theorie mit Praxis.

Für die IG BCE-Jugend wird das duale Studium als zweite Säule der beruflichen Erstausbildung immer wichtiger. Dadurch treten dual Studierende zunehmend als Thema der betrieblichen Mitbestimmung in den Vordergrund. Die Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretungen achten auch beim praktischen Teil des dualen Studiums auf eine gute Ausbildung und eine gute Betreuung durch den Betrieb.

Um die Arbeit mit und für dual Studierende zu erleichtern, hat die IG BCE-Jugend ein Papier vorgelegt, indem sie grundsätzliche Forderungen und Positionen in Bezug auf das duale Studium bestimmt. IG-BCE-Vorstandsmitglied Edeltraud Glänzer: „Wir haben damit eine hervorragende Grundlage für die Diskussion mit den dual Studierenden. Auch gegenüber den Arbeitgebern können wir damit unsere Position deutlich machen."

Das Positionspapier umfasst alle wichtigen Bereiche angefangen beim arbeitsrechtlichen Status, über die Kostenfreiheit des Studiums für die Studierenden bis hin zur Übernahme nach dem Studium. Es ist somit eine sehr wertvolle Standortbestimmung innerhalb der Debatte um neue Ausbildungsgänge.

Anders als in der dualen Ausbildung gibt es beim dualen Studium noch einige Baustellen, die durch gesetzliche Regelungen und betriebliche Vereinbarungen noch (nicht) umfassend geregelt sind. Das Positionspapier der IG BCE-Jugend befasst sich daher mit folgenden Bereichen:

  • arbeitsrechtlicher Status und Mitbestimmungsrecht der dual Studierenden,
  • Kostenfreiheit des dualen Studiums für die Studierenden,
  • Unbefristete Übernahme nach dem Studium und Möglichkeiten für Master-Studiengang,
  • Tarifvertraglich gestaltete Ausbildungsvergütung und Tätigkeit nach dem Studium,
  • Qualität des dualen Studiums.

 

©IG BCE - Junge Generation - Link zum original Artikel: http://www.igbce.de/aktive/junge-generation/15892/20120921-duales-studium-position

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden dieses Kommentares erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Die Kollegen aus der Nachbarschaft

Social-Media der IG BCE

460925
Heute
Diese Woche
Dieser Monat
Letzten Monat
Insgesamt
344
1155
9552
23103
460925

Joomla Templates Free. © 2012-2018 - Ortsgruppe Lenne-Ruhr